Interessante Jobs für Berufsstarter deutschlandweit

Alle Infos für eine erfolgreiche Bewerbung

Ihr Stellenangebot auf karrierestart.de!

News, Meinungen und Facts rund um dem Job

XX Oops, an error occurred! Code: 201909190150133448ae72

Blog


09.05.2017

Gender Pay Gap

Generation Y wird gleich bezahlt


  • Nur minimale geschlechtsspezifische Gehaltsunterschiede bei jungen Generationen feststellbar
  • In manchen Bereichen verdienen Frauen sogar mehr als Männer

Frankfurt, 18. März 2016 – Junge Frauen verdienen in etwas das Gleiche wie ihre männlichen Kollegen derselben Generation. Bei Berufseinsteigern und Mitarbeitern mit einigen wenigen Jahren im Job zeigen sich keine auffälligen geschlechtsspezifischen Gehaltsunterschiede bei gleichwertigen Tätigkeiten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Unternehmensberatung Korn Ferry Hay Group.

Die Analyse zeigt: Vergleicht man Vollzeit-Gehälter von Frauen und Männern unabhängig von der Tätigkeit ergibt sich eine Lohnlücke von rund 23 Prozent. Wertet man die Gehälter bei gleichwertiger Tätigkeit und nach Firmengröße aus, ist der Gehaltsunterschied deutlicher niedriger: Nach dieser Berechnung verdienen Frauen, die nach 1980 geboren wurden, 1,6 Prozent bis 2,2 Prozent weniger als Männer der Generation Y. Insgesamt verdienen Frauen im Durchschnitt über alle Generationen und Firmengrößen hinweg 2,4 Prozent weniger als Männer.

Neutralisiert man den Faktor Job-Familie, reduziert sich der Gehaltsunterschied weiter. Im Ergebnis verdienen Frauen im Durchschnitt über alle Generationen hinweg nur 0,8 Prozent weniger als Männer. In der Generation der nach 1980-Geborenen in der Job-Familie HR liet das Gehalt der Frauen sogar über dem der Männer.

Analysiert man die Gehälter von Männern und Frauen, die im selben Unternehmen arbeiten, wird der Faktor Branche neutralisiert. Hier zeigt sich: Der Gehaltsunterschied von Männern und Frauen im ähnlichen Alter, in derselben Job-Familie und im selben Unternehmen tendiert im Durchschnitt gegen Null. Die drei Berechnungsmethoden zeigen zudem, dass Gehaltsunterschiede zwischen den Geschlechtern häufiger in kleinen Unternehmen vorkommen.

„Unsere Ergebnisse zeigen, dass geschlechtsspezifische Gehaltsunterschiede eher bei älteren Mitarbeitern zu finden sind. Bei den Beschäftigten der Generation Y haben wir hingegen das Ziel von ‚Equal Pay‘ bereits erreicht. Dennoch bleibt noch eine Menge zu tun. So müssen Frauen verstärkt in den Unternehmen gehalten und zu Führungskräften entwickelt werden. Außerdem gilt es, Probleme wie die geringe Anzahl an Studentinnen in MINT-Fächern oder die schlechte Vereinbarkeit von Familie und Beruf anzugehen”, sagt Dr. Thomas Haussmann, Vergütungsexperte bei Hay Group.

Quelle: http://www.haygroup.com/de/press/details.aspx?id=46949